Wettkampf-Saisonabschluss mit dem Shinzen Cup

Mit der 2. Ausgabe etabliert sich dieses erfolgreiche Format im Kalender als w├╝rdiger Abschluss. In mehreren Ligen k├Ąmpfen ├╝bers Jahr Kids, Jugendliche und Erwachsene und ermitteln f├╝r das Finalturnier die Startplatzierung. Bei diesem kann der letzte aus dem Grunddurchgang sogar noch als Sieger hervorgehen, muss allerdings daf├╝r gegen alle Teams vor sich gewinnen. Unsere 2 Sch├╝lerteams hatten diese Aufgabe vor sich, denn sie belegten in der Vorrunde den letzten bzw. vorletzten Platz. Grund daf├╝r war, dass der freundschaftliche Wettstreit hier im Vordergrund steht und ├╝bers Jahr gesehen, viele unterschiedliche K├Ąmpfer/ innen eingesetzt wurden. Beim Finale konnten wir nochmals alle Kr├Ąfte mobilisieren. Die 2er Mannschaft eroberte damit Bronze und auch die 1er Mannschaft kletterte aufs Stockerl. Die Teams zeigten enormen Einsatz und Kampfwillen, bei bester Stimmung in der Halle.
Anders die Voraussetzungen bei unseren Gro├čen. Als klarer Favorit bereits ins Finale gestartet holten sie erstmals den Wanderpokal nach Wiener Neudorf.
Im Anschluss an diesen tollen Abschlusstag gab es noch Pizza, Getr├Ąnke und S├╝├čes von den Judo Eltern.
Danke allen die ├╝ber die Saison und heute ihren Teil zum Erfolg beigetragen haben. Herzliche Gratulation allen Trainern und K├Ąmpfern f├╝r 2023

Finale Tigercup

47 Jung Judoka (Teilnehmerrekord) waren bei der 3. und letzten Runde des diesj├Ąhrigen Tigercups am Start. Die f├╝r unsere Nachwuchsriege und unter der Schirmherrschaft von Susanne LECHNER stehende Turnierserie war damit ein gro├čer Erfolg. Bei der letzten Runde waren bereits auch unsere Neuanf├Ąnger aus den Anf├Ąngerkursen dabei. Jene K├Ąmpferinnen und K├Ąmpfer, die bereits ihre 3. Runde absolvierten, durften sich heute die begehrte gro├če SHIAI-DO Kugel sichern. Ein gro├čes Dankesch├Ân an dieser Stelle an unseren Pokal Designer Thomas PASTLER.
Nat├╝rlich auch ein Danke an alle Helfer. Der sportliche Leiter bilanzierte sehr zufrieden: “Das hat wunderbar geklappt, die speziellen Regeln, dass die Kinder mehrmals punkten k├Ânnen, hat das Turnier sehr speziell gemacht. Das Ziel ist ganz klar: Diese tollen Nachwuchsk├Ąmpfer auch eine Turnierform h├Âher erfolgreich zu machen. Jetzt sind wir mal gl├╝cklich, dass dieser Versuch so gut geklappt hat. Danke an alle Beteiligten!”

We did it!!!

Der Vorsprung war knapp, die Ausf├Ąlle leider gro├č. So war es ein Zittern bis zum Schluss, dass letztendlich mit Platz 5 in der Gesamtwertung des nieder├Âsterreichischen Nachwuchscups belohnt wurde.
Unsere Aush├Ąngeschilder machten an diesem Tag die wichtigen Punkte und holten das vom sportlichen Leiter ausgegebene Ziel. So fiel nat├╝rlich auch das Res├╝mee durchwegs positiv aus. Die Coaches Martin WESS und Michael MAYERHOFER blickten bereits hoffnungsvoll auf die n├Ąchste Saison. “Da sind wir mit unserem Nachwuchs ganz gut aufgestellt!”, so der optimistische Ausblick der beiden auf 2020.
Gratulation an unsere Nachwuchs K├Ąmpferinnen und K├Ąmpfer zu ihren tollen Erfolgen in diesem Jahr!

Wieder einen gro├čen DANK an unseres Haus und Hoffotografen┬áMartin Friedl┬áf├╝r die hervorragenden Fotos.

3. Platz bei den Mannschaftsmeisterschaften

Mit einem reinen Vereinsteam hat das Coaching Team Martin WESS und Michael MAYERHOFER den Coup gewagt, den N├ľ Mannschaftsmeistertitel nach Wiener Neudorf zu holen. Gewagt war der Versuch aus dem Grund, weil die Gewichtsklassen -34 und -50kg unbesetzt waren. Trotzdem zeigte sich die Truppe rund um Nikl RASMUSSEN gleich im ersten Kampf gegen Stockerau b├Ąrenstark. Mit einem 5 zu 2 wurde die Medaille quasi vorreserviert. Gegen densp├Ąteren Mannschaftsmeister Klosterneuburg stand es vor dem letzten Kampf 3 zu 3. Unser U14 Schwergewicht Peter PRUZSINSZKY stemmte sich stark dagegen. Erst in der letzten Minute konnte sich der erfahrene Gegner durchsetzen. Somit musste gegen die Kremser Truppe, verst├Ąrkt mit K├Ąmpfern aus Horn und Wimpassing, ein Sieg her um zumindest den Vizemeistertitel zu holen. Leider scheiterten unsere K├Ąmpfer auch hier knapp mit 4 zu 3. Die unbesetzten Gewichtsklassen waren hier f├╝r das Team leider nicht wettzumachen.
Somit blieb es beim 3. Rang und der Bronzemedaille f├╝r unser Team.
Hier die Starter:

  • Markus BLAHA
  • Patrik ROSKA
  • Dominik ROSKA
  • Christoph TESCH
  • Schora CHEWONDIAN
  • Raphael LUTTENBERGER
  • Niklas RASMUSSEN
  • Peter PRUZSINSKY

Herzliche Gratulation dem Team und den Trainern!

Damit geht auch ein intensiver Turnier Oktober zu Ende und es gilt die Akkus wieder aufzuladen.

Keine Medaille bei den Koroska Open

Aber ein starker 5. Rang von Andreas PROKOP. Die Truppe rund um Coach Matthias KARNIK ist gemeinsam mit einem gro├čen Team Nieder├Âsterreich zu dem stark besetzten Turnier nach Slowenien gereist. Andi verlor etwa gegen einen kasachischen und einen russischen K├Ąmpfer. Anschreiben konnte auch Oliver RAUCH mit 2 gewonnenen K├Ąmpfen.

Die Burschen nutzen nun auch das anschlie├čende Trainingslager um sich mit der internationalen Konkurrenz zu messen.

Erfolgsserie geht weiter

Martin WESS – von der Landesliga zur├╝ckgekehrt, brach er mit einem Teil seiner Sch├╝lerkampfmannschaft nach Gleisdorf zum Stadtturnier auf. Nach den Erfolgen, allen voran der Weltcup Medaille von Mara KRAFT, der letzten Wochen lag die Erfolgslatte ja relativ hoch. Unsere jungen Nachwuchsk├Ąmpfer wollten dem nicht nachstehen und holten 1x Gold, 2x Silber und 1x Bronze. Unsere Trainingskollegin Christina SOKCEVIC belegte in der U14 auch noch Platz 1. Gold in der U12 holte mit 4 Siegen Wendelin HATTINGER. Christoph TESCH und Lea PRUZSINSZKY mussten sich nur einmal geschlagen geben und holten Silber. B├Ąrenstark auch Patrik ROSKA, der bei 4 Siegen und einer Niederlage Platz 3 holte.
Herzlichen Gl├╝ckwunsch dem erfolgreichen SHIAI-DO Team in Gleisdorf. Danke f├╝r die Fotos an Nikolaus Pruzsinszky

Remis zum Abschluss

Die Landesliga Mannen rund um Captain Martin WESS erk├Ąmpfen in akuter Unterbesetzung ein Unentschieden bei JV Ort/Innkreis. Damit belegen sie mit 4 Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage momentan noch Platz 1 in der Tabelle. Wohl wirklich nur momentan, denn f├╝r den Meistertitel h├Ątte wohl mindestens ein Sieg herausschauen m├╝ssen, denn Konkurrent Gallneukirchen II hat noch eine Runde zu bestreiten. Bei einem Sieg der Gallier w├╝rden diese also noch an unserer Truppe vorbeiziehen.┬á

Die Punkte erk├Ąmpften der Captain selbst, der damit alle seine 12 Saisonduelle f├╝r sich entscheiden konnte. Beeindruckend dabei, er tat dies meistens nicht in seiner angestammten Gewichtsklasse (-73kg), sondern wie in dieser Runde bis 90 kg. Au├čerdem waren auch David LAPINSKI und Matthias G├äRTNER jeweils 2x erfolgreich. F├╝r Andreas FRISCHAUF; Fabian TRUBRICH und Eugen SPITALER reichte es dieses Mal nicht f├╝r Punkte.┬á

Wir gratulieren unseren K├Ąmpfern zur tollen Saison und geben hiermit schon das Ziel f├╝r n├Ąchste Saison aus: Wir kommen noch st├Ąrker zur├╝ck┬á

Wieder einen gro├čen DANK an unseren Haus und Hoffotografen┬áMartin Friedl┬áf├╝r die hervorragenden Fotos.