Turniererfolge beim Gustanj Open

Eine kleine aber feine Truppe machte sich diesen Samstag schon in aller Früh auf nach Ravna (SLO). Dort veranstalteten unseren Judofreunden aus Koroska ein int. Turnier für U12 und U14. 

Und das zeitige Aufstehen hat sich f├╝r unsere 4 Athleten gelohnt. Insgesamt 10 der 15 K├Ąmpfe konnten die SHIAI-DOka f├╝r sich entscheiden und damit 3 Medaillen und einen 5ten Platz erzielen.┬á

Samira M├╝hl (U12, -27kg), lie├č sich auf der Matte nicht anmerken, dass sie wesentlich leichter war, als ihre Gegnerinnen und erk├Ąmpfte sich den dritten Platz.┬áAuch Leon Juen (U12, -35kg) konnte sich am Ende ├╝ber die Bronzemedaille freuen.┬áAm technisch st├Ąrksten aus dem Team war dieses Wochenende Marko Blagojevic (U12, -46kg). So setzte er sich auch in all seinen K├Ąmpfen als Sieger durch und stand ganz oben am Siegerpodest. In der U14 war Benjamin Czeike (-38kg) am Start. Er gewann 2 seiner 4 K├Ąmpfe und schrammte mit Platz 5 knapp am Podest vorbei.

Trainer Matthias Karnik fand viele lobenden Worte: ÔÇ×Allgemein war es ein super Trainingsturnier, um Sachen k├Ąmpferisch auszuprobieren und die Kampfesh├Ąrte zu steigern. Das Turnier war auch wieder top organisiert.ÔÇť Als lohnenden Abschluss gab es Essen im Saloon, mittlerweile unser Stammlokal in Slovenj Gradec.

Nachfolgend k├Ânnen alle W├╝rfe von unseren Shiai-Dokas beim Gustanj Open nachgesehen werden:

Int. Trainingscamp Vorarlberg

F├╝r 5 Shiai-Doka und Trainer Matthias Karnik ging es zum internationalen Trainingslager nach Dornbirn.

Gesamt nahmen ├╝ber 300 Starter aus vielen unterschiedlichen Nationen teil. Es wurde hart trainiert, das Niveau war sehr hoch und die Stimmung war sehr freundschaftlich.

 

Trainer Matthias Karnik schw├Ąrmt von diesem Trainingslager und nennt es, das st├Ąrkste private Trainingslager, welches wir in ├ľsterreich haben. Es wurde auch betont, dass es entt├Ąuschend ist, dass das Trainingscamp von ├Âsterreichischen Judoka nicht wirklich genutzt wird.

 

Matthias schw├Ąrmte auch von seinen 5 Sch├╝tzlingen, welche sehr stark trainierten und bis zum Schluss an sich gearbeitet haben. Sie absolvierten beeindruckende 6 Randori-Einheiten ohne Pause.

Ein gro├čer Dank geht an den Veranstalter dem Judolandesverband Vorarlberg in Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Landestrainer Wouter Meijer aus den Niederlanden.

Wunderbarer Einstand in die Saison f├╝r die junge Garde

14 Shiai-Doka nahmen am Turnier in Bruck teil und holten 6x Gold, 2x Silber, 1x Bronze 3x 5.

Wunderbarer Einstand in die Saison und nicht nur wegen dem Ergebnis, sondern besonders wegen der Kampfleistungen und Entwicklung unserer K├Ąmpfer.

Im vorigen Jahr haben wir das gut durchgef├╝hrte Turnier in Bruck zum ersten Mal wieder beschickt und die Stimmung und das Ambiente passen zu einem wunderbaren Saisonauftakt f├╝r die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler.
Trainer Michi Mayerhofer konnte viele Ipponsiege und viele wundersch├Âne Techniken sehen. Es wurde neu gelerntes ausprobiert, sowie wurde nach R├╝ckst├Ąnden nicht der Kopf h├Ąngen gelassen, sondern die R├╝ckst├Ąnde in Siege verwandelt. Kurz gesagt, bewiesen die Shiai-Doka K├Ąmpferherz.

Ergebnis:
1. Pl├Ątze: Karl Peutl, Leon Juen, Isabella Schiller, Johanna, Krenn, Sophie Schallmayer, Marko Blagojevic
2. Pl├Ątze: Maximilian Schiller, Nicole Sawyer,
3. Platz: David Sawerthal
5. Pl├Ątze: Maxim Friesen, George Sawyer, Jonas Czeike
Leider noch nichts heute: Marin Kainz, Konstantin Friesen

2x 2. bei ├Âsterreichischer Meisterschaften U23

4 StarterInnen schickte unser Verein in diese Meisterschaften nach Bischofshofen.

Nadine WURTH startete -63 kg ins Turnier. Nach anf├Ąnglichen Schwierigkeiten gestaltete sie die Kampf weitgehend offen und zeigte gute Ans├Ątze. F├╝r den Sieg reichte es am Ende nicht und so schied sie vorzeitig aus dem Bewerb aus.

Andreas PROKOP konnte -66 kg seinen 1. Kampf routiniert mit W├╝rgetechnik gewinnen. Anschlie├čend gab es eine Neuauflage des letztj├Ąhrigen U21 ├ľM Finales welches lange, mit starken Attacken von Andi offen war, aber am Ende gab er doch eine Wertung ab und musste in die Hoffnungsrunde. Auch dort bestimmte er klar den Kampf, wurde aber ├╝berraschend bei einem Angriff ausgekontert und schied so aus dem Bewerb aus.

+78 kg stellte sich Catharina RAS der international erfahrenen Favoritin 2 x tapfer und Chancen waren da. Allerdings konnte Cathi diese nicht nutzen und so endete das Turnier mit dem Vizemeister Titel.

Medaillen Kandidatin Christina SOKCEVIC starte nach ihrem Titel U18 gestern in der U23 -78 kg. Gegen die N├ľ Erzrivalin gab sie zwar zuerst eine Wertung an, konnte diese aber auch wieder aufholen. Im Golden Score lies Kiki nichts mehr anbrennen setzte ihr Konzept durch. Anschlie├čend wurde sie gleich zu Beginn von ihrer n├Ąchsten Gegnerin ├╝berrascht und gab diesen Kampf ab. Trotzdem blieb sie stark im Kopf und konnte ihren letzten Kampf mit konsequenten Konzept und wundersch├Ânen Ippon Wurf beenden und holte sich so ihre n├Ąchste ├ľM Medaille – diesmal Silber.

“Wir sind auf dem richtigen Weg. Das Konzept passt, die starken Ans├Ątze kommen. In der Chancenauswertung liegt unser Potential und da m├╝ssen wir dranbleiben und flei├čig arbeiten.” war das Kommentar von Trainer Matthias KARNIK nach dem langen harten Kampfwochenende.

Christina Sokcevic holt Gold bei ├ľM U18

Am Samstag den 27.01.2024 begann auch f├╝r uns wieder die Wettkampfsaison. Mit den ├Âsterreichischen Meisterschaften der Altersklasse U18, gab es in Bischofshofen gleich zu Jahresbeginn das erste gro├če Kr├Ąftemessen.

Als einzige K├Ąmpferin von uns ging Christina Sokcevic in der Gewichtsklasse +70kg an den Start. Unter dem Coaching von Trainer Matthias Karnik konnte sie souver├Ąn ihre K├Ąmpfe gewinnen und ist somit die neue ├Âsterreichische Meisterin in dieser Gewichtsklasse.

Nach Gold in der U16 und U21 (2022) und zahlreichen weitern Medaillen bei ├Âsterreichischen Meisterschaften, geh├Ârt nun eine weitere goldene zu Ihrer Sammlung.

Wettkampf-Saisonabschluss mit dem Shinzen Cup

Mit der 2. Ausgabe etabliert sich dieses erfolgreiche Format im Kalender als w├╝rdiger Abschluss. In mehreren Ligen k├Ąmpfen ├╝bers Jahr Kids, Jugendliche und Erwachsene und ermitteln f├╝r das Finalturnier die Startplatzierung. Bei diesem kann der letzte aus dem Grunddurchgang sogar noch als Sieger hervorgehen, muss allerdings daf├╝r gegen alle Teams vor sich gewinnen. Unsere 2 Sch├╝lerteams hatten diese Aufgabe vor sich, denn sie belegten in der Vorrunde den letzten bzw. vorletzten Platz. Grund daf├╝r war, dass der freundschaftliche Wettstreit hier im Vordergrund steht und ├╝bers Jahr gesehen, viele unterschiedliche K├Ąmpfer/ innen eingesetzt wurden. Beim Finale konnten wir nochmals alle Kr├Ąfte mobilisieren. Die 2er Mannschaft eroberte damit Bronze und auch die 1er Mannschaft kletterte aufs Stockerl. Die Teams zeigten enormen Einsatz und Kampfwillen, bei bester Stimmung in der Halle.
Anders die Voraussetzungen bei unseren Gro├čen. Als klarer Favorit bereits ins Finale gestartet holten sie erstmals den Wanderpokal nach Wiener Neudorf.
Im Anschluss an diesen tollen Abschlusstag gab es noch Pizza, Getr├Ąnke und S├╝├čes von den Judo Eltern.
Danke allen die ├╝ber die Saison und heute ihren Teil zum Erfolg beigetragen haben. Herzliche Gratulation allen Trainern und K├Ąmpfern f├╝r 2023

Saisonfinale beim Nachwuchscup

Am Samstag trat zur letzten Runde des Berger Nachwuchscups nochmal ein gro├čes Team aus 26 SHIAI-DOka den Weg nach Krems an. Dementsprechend waren auch die Ergebnisse. Mit der st├Ąrksten Runde des Jahres konnte man den 2. Platz im Medaillenspiegel erringen und sich so auf Rang 4 der Gesamtwertung der Mannschaften verbessern. 7 Goldene, 7 Silberne und 2 Bronzemedaillen konnten die Kids mit nach Hause nehmen. Au├čerdem durften sich einige auch ├╝ber Top 3 Platzierungen in der Gesamtwertung freuen.

Nicht nur die Ergebnisse stimmten, sondern auch die Performance passte, jeder SHIAI-DOka zeigte, auf was im Training das letzte Jahr hingearbeitet wurde, auch wenn es f├╝r manche nicht f├╝r eine Medaille reichte. Wir sind stolz sowohl auf die starke Mannschaftsleistung, als auch die Einzelleistungen dieser Runde und freuen uns schon auf n├Ąchstes Jahr und hoffen wieder mit so einem starken Team anreisen zu k├Ânnen.

Gleich n├Ąchstes Wochenende folgt das Finale des Shinzen Cups als Abschluss der Wettkampfsaison und danach freuen wir uns auf eine spektakul├Ąre SHIAI-DO Weihnachtsfeier.

3. Runde Weinviertel Cup

12 SHIAI-DOka waren am Samstag in Bad Pirawarth beim Weinviertel Cup am Start. Mit dem Coaching von Tim, Fabian und Paul konnten die Kids wertvolle Wettkampferfahrung sammeln. Auch wenn noch nicht alle erlernten Techniken im Kampf umgesetzt werden konnten, haben unsere Nachwuchsjudoka brav gek├Ąmpft und viel f├╝r die n├Ąchsten Trainings┬ágelernt.