Vienna Open Austrian Cup

Am Samstag starteten 3 SHIAI-DOka beim Vienna Open Austrian Cup in die Herbstsaison. W√§hrend Marko Blagojevic sich in seiner Klasse noch nicht zurecht fand und nach zwei Niederlagen ausschied, durfte Leon Juen gleich viermal auf die Wettkampfmatte steigen. Er konnte zwei seiner K√§mpfe mit sch√∂nen W√ľrfen f√ľr sich entscheiden und belegte damit am Ende den guten Platz 5. Nicht zu schlagen war Emil Oswald. Mit einer starken Bodentechnik und einem Traum Wurf konnte er seine beiden Begegnungen gewinnen und sich so die Goldmedaille sichern. ‚ÄěKein einfacher Start in die Saison, aber richtungsweisend f√ľr die kommenden Trainings und Aufgaben‚Äú, kommentiere Trainer Matthias Karnik.
Am Sonntag bot sich dann f√ľr Felicia Hagen und Susanne Lechner eine gute M√∂glichkeit um wieder einmal auf der Wettkampfmatte zu stehen, die auch gleich mit 3 Medaillen belohnt wurde. Feli konnte in der U18 ihre beiden harten K√§mpfe f√ľr sich entscheiden und sich die Goldmedaille abholen. Im Anschluss ging es f√ľr sie nochmals in der Allgemeinen Klasse auf die Matte, wo sie gegen die Jiu Jitsu Weltmeisterin siegreich blieb. Gegen die Favoritin aus O√Ė hatte sie zwar das Nachsehen, zeigte aber trotzdem gute Ans√§tze und wurde somit Zweite in der h√∂heren Altersklasse. Susanne Lechner blieb in der AK ungef√§hrdet und entschied ihre beiden K√§mpfe jeweils mit einer Wurftechnik f√ľr sich. So durfte auch Susi vom obersten Stockerl lachen.