Heimlandesmeisterschaft

Am Samstag fand in Wiener Neudorf wieder ein Judospektakel statt. Das Judoteam SHIAI-DO durfte heuer alle Landesmeisterschaften ausrichten. Nachdem die U18 und U23 im Februar k├Ąmpften, kamen dieses Wochenende die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler sowie U21 und Allgemeine Klasse (AK) zum Zug.

Knapp 60 SHIAI-DOka waren am Start und konnten unglaubliche 14 Titel erk├Ąmpfen. Hinzukamen noch 8 Silbermedaillen sowie 16x Bronze. Ein wirklich tolles mannschaftliches Ergebnis, mit dem wir auch den zweiten Platz in der Vereinswertung erreichten. Das spiegelt eine gute Entwicklung wider, ist das Resultat doch der Verdienst von starken Trainings und viel interner Konkurrenz.

Besonders erfreulich war, dass zwei unserer Judoanf├Ąnger Isabella Spitaler und Filip Sch├Âbl, die beide erst im Oktober mit Judo begonnen hatten, schon jeweils ihren ersten Landesmeistertitel erk├Ąmpfen konnten. Niklas Rasmussen, Susanne Lechner sowie Anna und Martin Wess waren nur ein paar unserer Allroundtalente. Nikl absolviert zurzeit seine Matura. Das hielt ihn nicht davon ab sowohl beim Auf- und Abbau, als auch w├Ąhrend des Turniers als Tischbesatzung mitzuarbeiten. Als Draufgabe erk├Ąmpfte er sich dann auch noch seinen zweiten Landesmeistertitel 2023 (nach U23 im Februar) sowie Platz 3 in der AK. Susi hatte diese Woche auch mehrfach Grund zu feiern. Nur ein paar Tage nach ihrem Studienabschluss konnte sie nach einer l├Ąngeren Verletzungspause ein erfolgreiches Comeback hinlegen. Ihre sichtliche Freude galt dabei bestimmt sowohl dem Landesmeistertitel, als auch der Tatsache wieder auf der Wettkampfmatte stehen zu k├Ânnen. Mit vollem Einsatz war Familie Wess dabei. Coachen, Helfen, Tischbesatzung und selbst K├Ąmpfen, eine Veranstaltung ohne sie ist nur schwer vorstellbar. Martin d├╝rfte nach einem langen Tag die Halle dann zufrieden als Vizelandesmeister verlassen.

Zwei unserer K├Ąmpferinnen konnten sich zur Dreifach-Landesmeisterin 2023 k├╝ren. Nadine Wurth holte sich nach U18 und U23 Gold im Februar auch den Titel in der U21. Platz 3 in der AK rundete das Ergebnis ab. Nachdem Catharina Ras in der U21 keine Gegnerinnen hatte, k├Ąmpfte sie kurzerhand in der AK in zwei Klassen und sicherte sich nach ihrem U23 Titel noch zweimal Gold.

Nebenbei gab es auch ein paar Deb├╝ts zu feiern. Zum einen wurden die neuen Matten eingeweiht, zum anderen konnte Tim Rozek als neuer Organisationschef viel Erfahrung sammeln. Bei so einem langen Turniertag keine leichte Aufgabe. Er behielt jedoch immer den ├ťberblick und leistete tolle Arbeit. Und Paul Plott bew├Ąhrte sich als Coach auch auf Landesmeisterschaftsebene.

Ein Turnier mit mehr als 250 Starter*innen und braucht viele helfende H├Ąnde. Und ein langer Wettkampftag braucht viel Ausdauer und Motivation. Ein riesiges Danksch├Ân daher an alle, die mit angepackt haben und so eine erfolgreiche Veranstaltung erm├Âglicht haben. Wenn auch alles sehr lange gedauert hat, haben alle zusammen geholfen und bis zum Ende durchgehalten und f├╝r eine tolle Stimmung in der Halle gesorgt. So k├Ânnen wir auch aus Veranstaltersicht auf eine gelungene, professionelle Veranstaltung zur├╝ckblicken.

Ehre wem Ehre geb├╝hrt. Die Unterst├╝tzung der Gemeinde Wiener Neudorf ist ein wichtiger Grundstein f├╝r einen lebendigen Verein und das erfolgreiche N├ľ Judo Leistungszentrum Wiener Neudorf. F├╝r die jahrelange Zusammenarbeit mit dem LV N├ľ sowie dem LZ Wr. Neudorf wurde die Gemeinde geehrt und B├╝rgermeister Herbert Janschka hat diese Ehrung im Namen der Gemeinde entgegengenommen. Als Ansporn f├╝r unsere SHIAI-DOka gab es noch eine Wette unseres B├╝rgermeisters: bei mehr als 5 LM Titeln wollte er beim n├Ąchsten Mattenaufbau helfen, bei mehr als 10 wollte er auch den Gemeinderat daf├╝r mobilisieren. Gesagt, getan. Mit unseren 14 Titeln kommen wir gerne darauf zur├╝ck ­čśŐ

 

Landesmeister/innen 2023:

Iris Felfernig, Hannah Kos, Susanne Lechner, Catharina Ras (2x), Isabella Spitaler, Nicole Sawyer, Nadine Wurth, Jonas Czeike, Alexander Kraus, Emil Oswald, Niklas Rasmussen, Nicolas Regnemer, Filip Sch├Âbl

Vizelandesmeister/inne 2023:

Samira M├╝hl, Isabella Schiller, Benjamin Czeike, Leopold Hofer, Leon Juen, Jannik Pirker, Daniel Rossmann, Martin Wess

Bronze Medaillen:

Iris Felfernig, Sarah Hirscher, Sara Holec, Viola Kainz, Nadine Wurth, Marko Blagojevic, Christoph Feutl, Maxim Friesen, Karl Peutl, Kilian Pirker, Niklas Rasmussen, Markus Regnemer, Dominik Rossmann, David Sawerthal, George Sawyer, Milos Vlajic