Staatsmeisterschaften 2020 in Oberwart Jakob Mayerhofer holt Platz 5

Unter besonderen Voraussetzungen fanden die heurigen Staatsmeisterschaften der allgemeinen Klasse statt. Mit dem ersten nationalen Turnier seit dem Ausbruch der Corona Krise war dieses Turnier quasi das Comeback auf der Wettkampfmatte. Mit einem strengen Sicherheitskonzept wurden die Meisterschaften √ľber das gesamte Wochenende in 4 Bl√∂cke eingeteilt.

In 3 Blöcken davon war auch das Judoteam SHIAI-DO mit 3 Startern vertreten. Waren die letzten Jahre unsere weibliche Garde besonders stark vertreten, waren heuer mit Oliver Rauch, Eric Frischauf und Jakob Mayerhofer allesamt männliche Starter im Turniergeschehen. Diese versuchten die hohen Erfolgsvorgaben unserer weiblichen Startern aus den letzten Jahren als zusätzliche Motivation zu nutzen. Die Vorbereitung war, wie die letzten Trainingsmonate, trotz der Einschränkungen durch die Pandemie, sehr intensiv. Vergleichswerte zu anderen Kämpfern oder Vereinen gab es durch die fehlenden Turniere kaum.
Am Besten aus unserer Riege setzte Jakob den Restart um. Mit gleich 3 Siegen und einer Niederlage gegen den sp√§teren Staatsmeister erk√§mpfte er sich ein Duell um Platz 3. Dort bezog er leider seine 2. Niederlage und wurde so auf Platz 5 verwiesen. Nach seiner Verletzung im vorigen Jahr war es aber eine durchaus gelungene R√ľckkehr f√ľr ihn nach √ľber einem Jahr Wettkampfpause.
Eric holte bei seinem Auftritt einen Auftaktsieg und wurde leider in Runde 2 am Boden √ľberrascht und schied aus dem Bewerb aus. Oliver erwischte es leider nach kurzer Zeit in seinem Auftaktkampf und schied ebenso aus.
F√ľr unsere Truppe war die Staatsmeisterschaft eine tolle Standortbestimmung nach harten Trainingsmonaten. Wie es weitergeht, steht wohl noch in den Sternen. F√ľr Athleten und Trainer war es aber trotzdem wichtig zu sehen, dass die eingeschlagene Richtung stimmt!