2x 2. bei ├Âsterreichischer Meisterschaften U23

4 StarterInnen schickte unser Verein in diese Meisterschaften nach Bischofshofen.

Nadine WURTH startete -63 kg ins Turnier. Nach anf├Ąnglichen Schwierigkeiten gestaltete sie die Kampf weitgehend offen und zeigte gute Ans├Ątze. F├╝r den Sieg reichte es am Ende nicht und so schied sie vorzeitig aus dem Bewerb aus.

Andreas PROKOP konnte -66 kg seinen 1. Kampf routiniert mit W├╝rgetechnik gewinnen. Anschlie├čend gab es eine Neuauflage des letztj├Ąhrigen U21 ├ľM Finales welches lange, mit starken Attacken von Andi offen war, aber am Ende gab er doch eine Wertung ab und musste in die Hoffnungsrunde. Auch dort bestimmte er klar den Kampf, wurde aber ├╝berraschend bei einem Angriff ausgekontert und schied so aus dem Bewerb aus.

+78 kg stellte sich Catharina RAS der international erfahrenen Favoritin 2 x tapfer und Chancen waren da. Allerdings konnte Cathi diese nicht nutzen und so endete das Turnier mit dem Vizemeister Titel.

Medaillen Kandidatin Christina SOKCEVIC starte nach ihrem Titel U18 gestern in der U23 -78 kg. Gegen die N├ľ Erzrivalin gab sie zwar zuerst eine Wertung an, konnte diese aber auch wieder aufholen. Im Golden Score lies Kiki nichts mehr anbrennen setzte ihr Konzept durch. Anschlie├čend wurde sie gleich zu Beginn von ihrer n├Ąchsten Gegnerin ├╝berrascht und gab diesen Kampf ab. Trotzdem blieb sie stark im Kopf und konnte ihren letzten Kampf mit konsequenten Konzept und wundersch├Ânen Ippon Wurf beenden und holte sich so ihre n├Ąchste ├ľM Medaille – diesmal Silber.

“Wir sind auf dem richtigen Weg. Das Konzept passt, die starken Ans├Ątze kommen. In der Chancenauswertung liegt unser Potential und da m├╝ssen wir dranbleiben und flei├čig arbeiten.” war das Kommentar von Trainer Matthias KARNIK nach dem langen harten Kampfwochenende.

Christina Sokcevic holt Gold bei ├ľM U18

Am Samstag den 27.01.2024 begann auch f├╝r uns wieder die Wettkampfsaison. Mit den ├Âsterreichischen Meisterschaften der Altersklasse U18, gab es in Bischofshofen gleich zu Jahresbeginn das erste gro├če Kr├Ąftemessen.

Als einzige K├Ąmpferin von uns ging Christina Sokcevic in der Gewichtsklasse +70kg an den Start. Unter dem Coaching von Trainer Matthias Karnik konnte sie souver├Ąn ihre K├Ąmpfe gewinnen und ist somit die neue ├Âsterreichische Meisterin in dieser Gewichtsklasse.

Nach Gold in der U16 und U21 (2022) und zahlreichen weitern Medaillen bei ├Âsterreichischen Meisterschaften, geh├Ârt nun eine weitere goldene zu Ihrer Sammlung.

Saisonfinale beim Nachwuchscup

Am Samstag trat zur letzten Runde des Berger Nachwuchscups nochmal ein gro├čes Team aus 26 SHIAI-DOka den Weg nach Krems an. Dementsprechend waren auch die Ergebnisse. Mit der st├Ąrksten Runde des Jahres konnte man den 2. Platz im Medaillenspiegel erringen und sich so auf Rang 4 der Gesamtwertung der Mannschaften verbessern. 7 Goldene, 7 Silberne und 2 Bronzemedaillen konnten die Kids mit nach Hause nehmen. Au├čerdem durften sich einige auch ├╝ber Top 3 Platzierungen in der Gesamtwertung freuen.

Nicht nur die Ergebnisse stimmten, sondern auch die Performance passte, jeder SHIAI-DOka zeigte, auf was im Training das letzte Jahr hingearbeitet wurde, auch wenn es f├╝r manche nicht f├╝r eine Medaille reichte. Wir sind stolz sowohl auf die starke Mannschaftsleistung, als auch die Einzelleistungen dieser Runde und freuen uns schon auf n├Ąchstes Jahr und hoffen wieder mit so einem starken Team anreisen zu k├Ânnen.

Gleich n├Ąchstes Wochenende folgt das Finale des Shinzen Cups als Abschluss der Wettkampfsaison und danach freuen wir uns auf eine spektakul├Ąre SHIAI-DO Weihnachtsfeier.

Trainingstag mit viel Action und Spa├č

Trainingstag mit viel Action und Spa├č auf der Matte. Traditionell ist der 26. Oktober ein SHIAI-DO Judotag. So auch heuer und so waren am Vormittag s├Ąmtliche Nachwuchsjudoka von SHIAI-DO eingeladen um mit G├Ąsten aus der Umgebung einen Randori Cup auszutragen. Das turnier├Ąhnliche Format gibt den K├Ąmpferinnen und K├Ąmpfern die Chance vieles auszuprobieren. Das Hauptziel ist es dabei m├Âglichst viele Punkte zu erobern. Nach einer St├Ąrkung zu Mittag ging es am Nachmittag dann mit einem N├ľ Kadertraining weiter. Landestrainer Matthias Karnik leitete f├╝r ├╝ber 70 Judoka das Training. Den Abschluss bildete das legend├Ąre Judokino im Dojo, womit alle Kids gl├╝cklich, aber durchaus m├╝de die Judomatten gegen ein Bett tauschten. Und auch einen Tag sp├Ąter lie├č es sich eine SHIAI-DO Abordnung nicht nehmen, beim Landeskader-Trainingstag dabei zu sein. Nun hei├čt es regenerieren. Denn nach den Herbstferien geht es nochmals richtig zur Sache, bis am 9. Dezember unser Highlight zum Jahresabschluss ansteht. ┬áDie SHIAI-DO Weihnachtsfeier!

2. Runde Berger Nachwuchscup

21 SHIAI-DOka starteten bei der 2. Runde des Berger Nachwuchscups in Krems. Dabei konnte unser Team 11 Medaillen ergattern. 6 Erste, 4 Zweite und eine Dritte. Die Trainer Michael Mayerhofer und Paul Plott ziehen ein positives Res├╝mee. Die K├Ąmpfer agierten mutig und es wurde auch schon einiges aus dem Training gut im Wettkampf┬áumgesetzt.

Trainingslager in Weiz

Das vorletzte Trainingslager dieses Sommers fand in Weiz statt, wo sich der ├Âsterreichische Jugend und U16 Nationalkader getroffen hatte.
Unsere Athleten Nadine WURTH und Simon VARVRA reisten gemeinsam mit unserem Trainer Matthias KARNIK und einem Nieder├Âsterreichischem Team in die Steiermark, um die Trainingsm├Âglichkeit zu nutzen.
Volle vier Tage wurde das top organisierte Trainingslager, mit vielen Trainingspartnern, genutzt um an Techniken zu feilen und viele gute Trainingsk├Ąmpfe zu bekommen.
Auch die extreme Hitze konnte unsere Athleten nicht aufhalten und sie schwitzen sich wortw├Ârtlich mit guter Leistung durch die Trainingseinheiten.
Jetzt folgt nur mehr ein Kurztrainingslager, welches unsere Sch├╝ler von Montag bis Mittwoch in Slowenien nutzen werden und anschlie├čend beginnt mit dem Schulstart auch wieder unser normaler Trainingsalltag in den Vereinsgruppen.

Sommer, Sonne, Strand und Trainingslager

Sommer, Sonne, Strand und Trainingslager. Das findet man im August im kroatischen Crikvenica, wo unsere Judofreunde aus Koroska jedes Jahr ein Camp der besonderen Art organisieren. 

Mehr als 700 aktive Sportlerinnen und Sportler aus ├╝ber 22 Nationen schwitzen auf der Matte und d├╝rfen sich danach auf die Abk├╝hlung im Meer direkt daneben freuen.

F├╝r unsere Sportler standen 2 harte Randorieinheiten pro Tag am Programm. Aber auch abseits des Trainings war f├╝r Abwechslung gesorgt. So ging es unter anderem an einem freien Vormittag auf einen Bootsausflug zur Insel Krk. 

Besonders war auch wieder, dass unser Team in einem Apartment untergebracht war und sich dort selbst versorgte. Am letzten Abend gab es dann die traditionelle Grillplatte f├╝r alle. 

Wo gehobelt wird, da fallen Sp├Ąhne. Und so waren bei der R├╝ckreise auch ein paar Verletzungen und Wehwehchen im Gep├Ąck. Diese werden jetzt zu Hause auskuriert, bevor die Herbstsaison so richtig losgeht.

SHIAI-DO Olympiade 2023

P├╝nktlich zur kurzen Sommerpause mit Wind und Wolke stand unser j├Ąhrliches Sommerfest, die SHIAI-DO Olympiade, am Plan. Aber von schlechtem Wetter l├Ąsst sich ein Judoka ja bekanntlich nicht aufhalten. So waren fast 100 Kinder am Start um ihre Kraft, Ausdauer, Technik und Geschicklichkeit an sechs Stationen unter Beweis zu stellen. W├Ąhrend im Dojo bei den Aufgaben geschwitzt wurde, musste Outdoor schon etwas Wetterfestigkeit an den Tag gelegt werden.

In der Mittagspause wurde (mit etwas Versp├Ątung) der L├Âwenhunger gestillt, um am Nachmittag nochmals Gas zu geben. W├Ąhrenddessen hatten die Eltern die M├Âglichkeit sich ├╝ber die Zukunft des Vereins sowie die Regeln im Wettkampf zu informieren.

Ein Highlight stellte auch wieder die H├╝pfburg dar, wo bei Gro├č und Klein die Augen strahlten. F├╝r alle Kids gab es dann am Ende eine Medaille und Urkunde sowie eine s├╝├če ├ťberraschung und f├╝r die 5 besten jeder Altersklasse sogar einen Pokal. Mit diesen tollen Leistungen, die dieses Wochenende gezeigt wurden, k├Ânnen wir getrost in die Sommerpause gehen.

Danke an alle Eltern, helfenden H├Ąnde, die Organisation und nat├╝rlich allen voran an unsere Kids f├╝r diesen kr├Ânenden Abschluss eines tollen Judo┬áHalbjahres.